Unser Haus

Willkommen auf den Webseiten des Seniorenhaus St. Josef A A+

Wir begrüßen Sie herzlich im Seniorenhaus St. Josef inmitten des Vorgebirges in Bornheim-Roisdorf.

Gegründet im Jahr 1927 blickt unser Haus auf eine jahrzehntelange Tradition in Trägerschaft der kath. Kirchengemeinde St. Sebastian in Bornheim Roisdorf zurück. Heute betreut unser Team aus qualifizierten Pflegekräften und Sozialem Dienst im Seniorenhaus St. Josef unsere Bewohner aller Pflegegrade. Für die bestmögliche fachliche Betreuung arbeiten wir eng mit Hausärzten, Fachärzten und verschiedenen Therapeuten zusammen.

Wir freuen uns, unseren Bewohnern mit eingeschränkter Alltagskompetenz und demenziellen Erkrankungen die Pflege und Betreuung zukommen zu lassen, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Ganzheitliche Pflege ist unser Anliegen. Neben der nötigen fachlichen Qualifikation bieten wir unseren Bewohnern ein Leben in einem würdevollen und abwechslungsreichen Ambiente. Wir bieten unseren Bewohnern die Möglichkeit, in kleinen Wohngruppen und einem alltagsnahen, familienähnlichen Umfeld zu leben. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie nützliche Informationen und einen ersten Eindruck von unserem Team, dem Seniorenhaus und unseren Angeboten.

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Pflegeeinrichtung für Angehörige oder hilfs- und pflegebedürftige Menschen in Ihrem Umfeld? Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Team vom Seniorenhaus St. Josef

Unser Haus

Leitbild A A+

Vogelperspektive „Im Grünen“ mit Sicht in den Innenhof und den Sinnesgarten

Das Seniorenhaus Sankt Josef wird in Trägerschaft der kath. Kirchengemeinde Sankt Sebastian in Bornheim-Roisdorf geführt. Unser Ziel ist es, die uns anvertrauten Menschen in ihrer Würde zu schützen und ihren Bedürfnissen entsprechend zu versorgen. Wir verstehen uns als Helfer, Partner und Anwalt für alle Menschen, die in unserem Haus ein- und ausgehen.

Unser Handeln ist durch christliche Werte geprägt und an den Grundsätzen der katholischen Kirche orientiert. Jesus Christus und seine Botschaft ist Auftrag und Ermutigung für unser Haus. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen unsere Leistungen vorrangig regional anzubieten und an der Dorfgemeinschaft aktiv teilzunehmen. Wir unterhalten vielfältige Kontakte zu den karitativen und öffentlichen Einrichtungen. Wir pflegen als Dienstgeber einen Führungsstil des Miteinander und der Mitbestimmung.

Unser Leistungsprofil richtet sich in seinem Handeln nach den Grundsätzen der christlichen Sozialethik und Soziallehre der kath. Kirche. Wir erbringen unsere Leistungen bedarfs- und sachgerecht und verrichten unsere Dienste professionell. Bei der Führung des Hauses lassen wir uns von unternehmerischen und wirtschaftlichen Gedanken leiten und bekennen uns zur Offenheit und Erneuerung. Dabei sind für uns wirtschaftliches Handeln sowie christliche Nächstenliebe kein Widerspruch.

Unser Haus

St. Josef – mitten im Vorgebirge A A+

Das Seniorenhaus St. Josef liegt in Roisdorf, einem eigenständigen Ortsteil der Stadt Bornheim in ruhiger Lage inmitten des Vorgebirges, umgeben von Fußgängerwegen. 75 Meter von unserem Haus entfernt befinden sich die Haltestellen der Straßenbahnlinien 18 und 68. Die nächste Bushaltestelle ist 200 m entfernt und zum Bahnhof sind es fußläufig nur ca. 8 Min. So haben unsere Bewohner und Besucher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln eine gute Anbindung nach Bonn, Brühl und Köln. Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, Apotheken sowie ein Optiker befinden sich in unmittelbarer Nähe des Seniorenhauses.

Unser abgeschlossenes Außengelände verfügt über einen barrierefrei angelegten Sinnesgarten für Menschen mit Demenz. Der jahreszeitlich bepflanzte Garten lädt mit zahlreichen schönen Sitzplätzen zum Verweilen und Ausruhen ein. Bereits 2006 angelegt, mit verschiedenen Reizen für Augen, Ohren, Nase, Geschmack wird er heute viel und erfolgreich genutzt. An den Wegen sind verschiedenste Obstsorten zum Pflücken angebaut, es gibt einen Kräutergarten, sowie einen Brunnen und eine kleine Mariengrotte.

Auf unserer Terrasse und den zugehörigen Balkonen auf den Wohnbereichen, werden im Sommer Kaffee und Kuchen gereicht. Im Winter können unsere Bewohner von jeder Etage und vom ansprechend gestalteten Wintergarten aus ihren Blick auf das verschneite Vorgebirge genießen.

Darüber hinaus finden Sie in St. Josef eine hauseigene Kapelle, in der mehrmals wöchentlich Gottesdienste veranstaltet werden. Auf Wunsch bringen die im Hause lebenden Ordensschwestern die Kommunion auf die Zimmer und betreuen die Bewohner auch seelsorgerisch.

Unser Haus

Ein schönes Zuhause für unsere Bewohner A A+

Wir im Seniorenhaus St. Josef wollen die Erfordernisse der Pflege optimal mit den Wohnbedürfnissen alter Menschen verbinden. Wir beherbergen bis zu 78 Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegegrade I bis V auf insgesamt vier modern gestalteten Wohnbereichen. Mit einem familienähnlichen Umfeld, das optimal auf die Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten ist werden sie in alltägliche Dinge wie etwa das Zubereiten des gemeinsamen Essens integriert. Die Mitarbeiter der Pflege und Hauswirtschaft sind im Sinne der Bezugspflege fest auf die Wohnbereiche zugeordnet, dies sorgt zusätzlich für ein angenehmeres Miteinander, da Bewohner und Mitarbeiter die jeweiligen Gepflogenheiten ihres Gegenübers besser kennen und einzuschätzen wissen.

Die Zimmer unserer Bewohner sind mit einem Pflegebett mit Nachttisch, einem Kleiderschrank mit Wertfach, sowie auf Wunsch mit Tisch und Stühlen ausgestattet. Damit sich unsere Bewohner wie Zuhause fühlen, können gerne eigene Möbel, Deko- und Einrichtungsgegenstände mitgebracht werden. Alle Zimmer verfügen über die Möglichkeit für einen Telefon- und Fernsehanschluss, sowie eine Schwesternrufanlage.

Zu jedem Zimmer gehört ein Behindertengerechte Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette.

Unser Haus

Zusammen den Alltag gestalten A A+

Feste Besuchszeiten oder eine Hausordnung gibt es bei uns nicht. Deshalb können unsere Bewohner selbst entscheiden, wann sie aufstehen und zu Bett gehen wollen. Die Zeiten für die Mahlzeiten sind bei uns großzügig geregelt. Um unseren Bewohnern ein Essen in ruhiger Atmosphäre zu ermöglichen, liegt der Zeitkorridor für die Mahlzeiten in unserem Hause bei zwei Stunden.

Für die Betreuung der Bewohner sorgen alle unsere Mitarbeiter, besonders der Soziale Dienst. Jede Woche wird ein neues Betreuungs- und Beschäftigungsprogramm erstellt. Ob individuelle Aktivierung auf dem Zimmer, Einkaufsfahrten mit dem hauseigenen Bus, gemeinsames Fernsehen oder Zeitung lesen – hier ist für jeden Bewohner etwas dabei. Zusätzlich haben wir Kräfte eingestellt, die sogenannte niedrigschwellige Angebote speziell für unsere Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz anbieten.

Natürlich soll in unserem Haus das Vergnügen nicht zu kurz kommen. Deswegen bieten wir regelmäßig gemeinsame Singstunden oder Nachmittage mit Klavier- oder Kaffeehausmusik an. Beliebt sind bei unseren Bewohnern auch Spaziergänge, Kegelnachmittage, Ausflüge in die nähere Umgebung und natürlich die Teilnahme an diversen jahreszeitlichen oder kirchlichen Festen wie Karneval, Weihnachten oder Ostern.